Ihnen wird geholfen ….. Vertrauen Sie…

Meine Frage:
Würden Sie jemandem trauen, dem es offensichtlich nicht wichtig ist, ob Ihr Sohn/ Kind verpflegt
und gut versorgt ist – ja überhaupt werden kann ?

Aber sicher doch ….   oder  ehrlich ???

Antwort ?

Natürlich interessant. Wenn eine kinderlose, arbeitslose Ex DDR Bürgerin anzweifelt das Du gut zu
Deinem Kind schaust – dann ja – dann wird man aktiv und kontrolliert sofort.

Zum Wohle des Kindes ?? Aber sicher doch – nur das Beste – die Wahrheit kommt danach !

Oder könnte es nicht einfach sein, dass man endlich wieder jemanden denunzieren  kann,
dass man jemanden wieder ertappt, überführt, verklagen kann ….

Gerechtigkeit
Gerechtigkeit hat ein anderes Gesicht

Oder warum kontrolliert man da und wenn man selbst in den Zuständigkeitskreis gerät, ist es völlig
unrelevant ob der Vater überhaupt die Mittel noch dazu hat, für seinen Sohn zu sorgen?!

Denn nun, wenn der Vater ja um Hilfe bittet, den Schutz eben dieses Kindes – der Existenz seines Sohnes und seine selbst bittet, was geschieht denn da ?

Das passiert: Man sagt nehmen Sie es ruhig – Sie haben zwar 2020 die Partnerin nie sehen können, weil Sie zu Hause in Ihrem Land war, weil Ihre Mutter ins Koma gefallen ist im November 2019. Also musste sie zur Mutter und helfen. Als sich die Mutter wirklich wieder erholt hatte und man sie gut versorgt wusste, wollte Sie wieder kommen.

Ging aber nicht – Corona hat inzwischen Europa im Griff ! Kein Flug bitte !
Darum kein Visum was bis anhin nie ein Problem war.

Meine Partnerin war aber schwanger ! Unser Kind sollte hier in der Schweiz geboren werden !
Es starb in Libreville nach ein paar Stunden weil die Aerzte nicht da waren – Coronaschutzmassnahme !

Das Kind – unser Sohn der in Libreville zur Welt kommen sollte, da Sie nicht fliegen durfte, danach nicht mehr konnte, hat seine Lage während der Geburt verändert und durch die eingeleiteten Wehen und das helfen beim pressen hat man ihm Fruchtwasser in die Lungen gepresst !

Man versuchte es immer und immer wieder zu reanimieren – nach ein paar Stunden gab man auf – weil ein Arzt hätte wohl Kaiserschnitt angeordnet – nur diese HErrschaften hatten sich aus Selbstschutz aus der Klinik begeben !  Meine Partnerin, Lebensgefährtin musste ohne jede Chance zusehen wie das Kind starb !

Zu dieser Zeit fuhr ich gerade Richtung Italien – In die Gegend wo Corona besonders aktiv war – wie man sagte.

Man hat mir den Tod vom Kind auf der Autobahn mitgeteilt – während dem fahren ……  tat gut !

Da heisst es sich zusammen reissen – nicht solche dummen Phrasen wie ungenügende Leistung die man dann lesen darf !

Ihr habt Sie echt nicht mehr alle ! Die es schrieben wissen wer ich meine – Fernfahrer zu sein in der Coronazeit durch all die leeren, toten Regionen fahren und schauen ob man sich verpflegen kann, zu wissen dass die Partnerin eigentlich Deine Hilfe dringend braucht, ebenso der Sohn zu Hause – und trotzdem durchhalten, weiterarbeiten – weil man der einzige ist der das noch überhaupt halten kann …….

Ich habe Nachts geweint – ohne Tränen – nur mit dem Schmerz nichts tun zu können und zu hoffen das wenigstens sie am Leben bleibt und sich vielleicht wieder einmal erholt.

Und dann lesen – ungenügende Leistung – solchen Menschen würde ich es wünschen dass Sie das alles erleben bevor Sie nur einmal Ihren anstandslosen widerlichen Mund oder Ihre Hand dazu bringen solche Worte zu formen – den Schmerz der Mutter und meiner wünsche ich solchen Ignoranten und alleswissenden anonymen Angestellten von ach so hilfsreichen Aemtern….

Die Partnerin welche bereits über ein Jahr die Anmeldepapiere in der Schweiz beglaubigt vorlagen – nun abgelaufen wegen ….. Hammer !  musste in Libreville bleiben denn sie musste erst ein wenig zu Kräften kommen – und einfach fliegen war nicht – es gab kein Visum und beinahe keine Flüge.

Ja die Lebensgefährtin verliert unser gemeinsames Kind – und wissen Sie wie dann geholfen wird ? Oh dann sind Sie nicht mehr unterstützungspflichtig – da dürfen Sie nicht mehr Geld senden – also Sie dürfen schon aber das wird nicht einberechnet !!! Arzt, Spital und alle Folgen geht niemanden etwas an ! So sieht die Wahrheit aus !

Realität
Du kannst kratzen wie Du willst es kommt eine neue Mauer

Nur ich kämpfte weiter – völlig ungenügend natürlich !! Versorgte meinen Sohn ( als alleinerziehender Vater ) – der mein ein und alles ist – ein wunderbarer Sohn !!

Soll ich noch anfügen was er erleben musste weil eine Person vom Amt behauptet hat dass seine Mutter doch ach so gut ist ???!!!

Lieber nicht !

Nun musste ich aus wirtschaftlichen Gründen meinen Job aufgeben – verlor also meine Arbeit.

Dann merkt man – he die von der Arbeitslosenkasse – welche ja über 40 Jahre immer von Deinem Lohn Geld bekamen, da wo Du noch nie auf der Liste warst das Du Geld bekommst von Ihnen obwohl 4 Jahrzehnte  einbezahlt ….   die schauen mal als erstes nicht das Du sicher weiter lebst – Deine Existenz nicht kaputt geht – so wie es bis hinauf zum Bundesrat gelabbert wird !!!

Nein als erstes versuchen Sie eines : Wie macht man es das man nicht zahlen muss, worauf er ein Anrecht hat ?! Ah man macht das Anrecht kaputt – ungenügende Leistung –

festgestellt von einem Sesselfurzer der keine Ahnung von überhaupt arbeiten hat ausser rechtzeitig sein Büro zu verlassen wo er gerade genüsslich ein paar Existenzen vernichtete !

Ja man merkt schnell mit wem man es da zu tun hat – nur einfach widerlich !

Also muss man sich nach Hilfe umsehen und bittet um Unterstützung – genau die Aemter die doch so um das Wohl des Kindes besorgt sind – waren oder

mindestens vorgaben …..  und genau das ist der grosse Denkfehler – es sind Aemter – und ein Amt hat keine Gefühle – das hätten vielleicht Menschen – aber das ist ein Amt !Und auf dem Amt arbeiten Beamte – Angestellte – gebunden an Regeln, Formulare, Abläufe und Zeitfenster – Vorgaben welche Sie zu erfüllen haben und wir offenbar zum Glück nicht kennen ….

Denn nun weiss ja das Amt das man Hilfe braucht !

Besser schweigen
Für die unterwegs die Dich dann dafür bestrafen

Nun weiss man ja nselbst, dass der Vater offenbar  ungenügende Mittel hat um sich und das Kind zu versorgen – weiss aber
das er Anspruch hätte auf sein Arbeitslosengeld – was er seltsamerweise auch sofort als Garantie
abtreten soll, damit er sage und schreibe 200 Franken bekommt um auf unbestimmte Zeit damit sich
und seinen Sohn zu ernähren. Telefon / Internet etc. aktiv zu halten, Waschmittel zu kaufen, Friseur, Nahrungsmittel und all dergleichen

– wirklich gute Rechenarbeit – dass wird ja sicher Monate reichen. Genau genommen wie lange ?

Denn Telefon und Internet kosten nur gerade mal 80 Franken –
Abfallsäcke und Toilettenpapier ergeben dann zusammen schnell mal etwas über hundert von den zweihundert.
Und mit den anderen hundert holt man dann noch Waschmittel, Augentropfen und haufenweise
Nahrungsmittel damit alle bestens versorgt sind – tritt aber den Anspruch an seinem
Arbeitslosengeld – seinem Gehalt ab !

…. Herzlich Willkommen in der Realität vom „Es wird Ihnen geholfen“

Sozialamt kommt wohl von amtlicher Sozialhilfe – Hilfestellung mit sozialem Hintergrund. Ja so
sehr sozial empfindet man dann dies nicht wenn man Tagelang keine Information bekommt obwohl
man sagte bis am Freitag… nur nicht welchen Freitag….. usw. Selbst aber informiert und tut – auch
immer wieder ohne Reaktion. Man ist ein Niemand geworden der sich zu fügen hat und bitte immer schön freundlich !

Könnte es sein dass man sich da ziemlich verarscht vorkommt ? Für was dann bitte das
Arbeitslosengeld abtreten wenn man dann ??? Ach so – was man hat und wegnehmen kann tut
man mal als erstes … Aber sonst geht es noch gut ?!

Das Wohl des Kindes und des Vaters sind ganz klar gefährdet – und das ist weder eine Information
noch eine wirklich griffige Unterstützung wert ? Wehe es würde der Vater machen dem dies dann
wohl auch noch vom selben Amt angelastet wird…..

Also die Frage – würden Sie jemandem die Zukunft Ihres Kindes anvertrauen, dem es aber ganz
offensichtlich egal ist, ob dies überhaupt ernährt werden kann …… – ich nicht.

Kleinkind
Kein Tag alt geworden

Natürlich sofort soll man unterschreiben dass man vollumfänglich das Arbeitslosengeld der
Gemeinde abtritt ! Dazu liest man unzählige Verfügungen und Mails etc. dass man Dir das Arbeitslosengeld auch noch streitig machen will und wird und dagegen muss man Einsprache erheben und es vergehen Tage – Wochen und nichts geschieht wirklich.

Aber unterschreiben dass wenn Sie das Geld dann bekommen abgeben das muss man – für diese Tat (Achtung viel einschneidendere Unterschrift als Sie je glauben !),
erhalten Sie dann mal 200 Franken welche Ihnen dann abgezogen werden, sollten Sie jemals zu Geld kommen, dass Sie gerade abgetreten haben ! Damit verlieren Sie aber offenbar das Recht informiert und wie ein Mensch behandelt zu werden – nicht aber das Vergnügen von Antrag zu Antrag, von Einsprache zu Einsprache zu hüpfen….

Ganz nebenbei macht sich dann der Hunger langsam breit …. oder wie weit kommen Sie mit 200 Franken um Telefon, Internet etc. aktiv zu halten, Nahrungsmittel etc. zu kaufen und das gleich
mal für wie lange ??!!

Und informiert werden ? Nein auch nicht – Sie müssen informieren aber pronto bitte und immer –
nur Du selbst wirst nicht über den Stand der Dinge informiert – halt den Schnabel und beuge Dein
Haupt in Demut damit man Dich weiter wie Scheisse behandeln kann…..

Ich denke wer sich auf solche Menschen / Aemter verlässt – den hat der letzte Realitätssinn auch
verlassen. Null wurde bislang wirklich geklärt, stabilisiert oder wurde ich einfach nicht informiert?
Ach so ist ja nur mein Leben – geht mich nichts an ob ich Morgen noch zu essen habe oder so….
Aber stark – anonym und völlig weltfremd kann man Leute schikanieren und Ihnen Taggelder
streichen mit fadenscheinigen und mehr als diskriminierender, beleidigender Art und Begründungen
– unglaublich mit welcher Frechheit ! Wohl irgend so eine Arbeitskraft welche nicht zu Ihrem
Handeln steht – gar nicht stehen muss – keine Unterschrift – kein Namen – niemand
verantwortlich !
Wer kann so arbeiten – wer darf das ?!!!! Nur Verbrecher – denn alle anderen stehen zu Ihren
Handlungen und werden dafür haftbar gemacht …… seltsam solche Aemter wo so arbeiten …..
anonym Verfuegungen treffen ist ja wohl das Letzte !

Denen kann man sicher voll vertrauen ! Und denen die gesagt haben das Sie helfen, es wird schon
gut, man findet eine Lösung ?
Da hört man nichts, man liest nichts – null – sehr seltsam. Wurden die zurück gepfiffen ? So sieht es
aus. Vielleicht gar von dem Richter der nun 4 mal ( oder mehr ) mit sehr guten Urteilen seine
Qualifikationen belegte und Chef dieser Organisationen ist / Präsident Familiengericht.
Ich weiss und spüre immer mehr was ich von diesen Behörden, Aemtern etc. zu halten habe – und
ich weiss warum ich Menschen so liebe wie ich es tue ……

Gott verzeihe mir – solchen Menschen werde ich nie trauen – gar nie – den Feinde stehen Dir

Neuer Weg
Lieber mit Wahrheit beenden als mit Lüge leben….

gegenüber – die da – die helfenden sind der Untergang.
Es leben die Worte : schnelle unbürokratische Hilfe ist angesagt …. nach dem was ich in den letzten
Jahren erlebte …… ist das was ich nun erlebe eher dass was ich kenne und der Realität entspricht ….
Nur wie wird das enden ? Ich könnte es Ihnen sagen – vermute da etwas – aber warten wir ab.

Ich habe soeben mit meiner Lebenspartnerin telefoniert – welche auch seit Dezember von mir keine Unterstützung mehr bekam, sie muss Ende dieses Monats raus aus der Wohnung, Strom und Wasser kann Sie nicht mehr bezahlen – nicht die Arbeit von ach so humanen Aemtern welche mir ganz klar einen definierten Betrag geben dass ich leben kann wie ein Mensch – oder hatten Sie nicht genau jahrelang eine Berechnung welche man mir vorlegte – mit was das ich leben darf, kann ? Als man die Frau unterstützte die Jahrelang nichts getan und gearbeitet hat aber schön abkassierte….. Da hat man doch genau aufgeschrieben was ich zur Existenz brauche…. nur was das einte Amt befiehlt ist ja nur für einen gültig – für den wo verliert…..

Und das ist immer der offenbar – der glaubt – zumindest gerade in der Schweiz – hier geht es gerecht zu …..

und wie !